Sie sind hier

Kennenlerntage der 5.Klassen

"Kennenlerntage" der beiden neuen 5.Klassen

Es ist an unserer Schule mittlerweile eine gute Tradition geworden, dass unsere neuen 5. Klassen drei Tage im Waldhof Finsterbergen verbringen, um sich näher kennen zu lernen.

Dieses Jahr starteten wir an einem sonnigen Montagmorgen zusammen in Richtung Finsterbergen. Natürlich zu Fuß! Keine ganz einfache Strecke für die Kids, aber dafür brauchten sie auch ihr Gepäck nicht tragen. Dieses wurde von den hilfsbereiten Eltern unterdessen nach Finsterbergen gefahren und war sogar vor uns vor Ort.

Endlich angekommen wurden unsere Fünfer vom Waldhof in Empfang genommen. Ab jetzt hieß es Spiel, Spaß und Teamtraining. Jede Klasse bekam einen Coach, der für die nächsten Tage an ihrer Seite stand. Der Nachmittag startete mit einer GPS Tour gepaart mit einigen Teamspielen. Am Abend besuchten uns dann viele Eltern, um gemeinsam mit uns zu grillen.

Der zweite Tag stand ebenfalls im Zeichen des Teamtrainings. So durften sie zum Beispiel an der Kletterwand beweisen, wie sportlich sie sind und wie viel Vertrauen sie schon untereinander haben. Im Niedrigseilgarten hatten die beiden Klassen jeweils die Möglichkeit, sich gegenseitig zu helfen, um so gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Am Abend besuchten uns die Eltern zum gemeinsamen Grillen. Im Anschluss erwartete die Schüler ein weiterer Höhepunkt: Bei der Nachtwanderung mit kleiner Mutprobe am Ende erkannten letztendlich alle Schüler, wie wichtig der Zusammenhalt und ein respektvolle Umgang miteinander sind.

Am Mittwoch haben beide Klassen zum Abschluss ihren eigenen Vertrag und Regeln für das zukünftige Miteinander gestaltet und auch unterschrieben. Leider endeten damit schon unsere „Kennenlerntage“. Es waren für alle Schüler und deren Klassenlehrer drei sehr schöne und abwechslungsreiche Tage,

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal von unserer Seite an alle Eltern, die uns geholfen haben und an das Waldhofteam, das unter dem Thema „Prima Klima“ diese drei  interessanten und unvergesslichen Tage organisierte.

F. Beyer /N. Schütz